Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen

Irene Iten-Muff

Funktion

Vizepräsidentin / Aktuarin, Gemeinderätin - Sicherheit und Dienste, Delegierte Die Mitte Kanton Zug

E-Mail Adresse

irene@iten-muff.ch

Mit gesundem Menschenverstand vorwärts kommen!

Meine Ausbildung

Kauffrau, Gemeindeschreiberin

Aktueller Beruf

Selbstständig im Bereich Erbrecht, Gemeindedienstleistungen

Weiteres Engagement und Ämter

  • Vorstand Die Mitte Unterägeri (Sekretärin/Vizepräsidentin)
  • Kantonale Delegierte Die Mitte Kanton Zug
  • Vorstand Schwingklub Ägerital (Aktuarin)
  • Vorstand Zuger Kant. Schwingerveband (Aktuarin)
  • Vorstand Frauengemeinschaft Unterägeri (Kassierin)
  • Mitgliederrätin CSS-Verein (Vertretung Kanton Zug)
  • Diverse OK-Tätigkeiten für Schwingfeste in den Kantonen Luzern und Zug
  • 2007-2011 Kantonsrätin Luzern (damals CVP)
  • Geschäftsführerin Stiftung St. Anna Unterägeri

Hobbys

Familienausflüge (Tierparks, Velofahren, mit Boot auf Ägerisee fahren)

Das ist mein politisches Anliegen, dafür stehe ich ein und spanne den Bogen

Die wichtigste Stütze in unserer Gesellschaft sind die Familien, die auf einer gesunden Existenzgrundlage basieren. Diese wird im Arbeitsmarkt (Wirtschaft/öffentliche Hand etc.) generiert. Ebenso bilden Vereine eine starke Basis in unserer Gesellschaft und tragen mit ihren sportlichen sowie kulturellen Angeboten zu einem erfüllten sozialen Leben bei. Die Förderung von optimalen Rahmenbedingungen für Familien (insbesondere auch bezahlbarer Wohnraum), Arbeitsmarkt sowie Vereine ist dabei sehr wichtig.

Bedeutend dabei ist, dass man diesen Rahmen mit gesundem Menschenverstand setzt und stets eine unkomplizierte Umsetzung sowie die Finanzen im Auge behält (Notwendiges von Wünschbarem unterscheiden).
Daher ist mir auch die Forderung nach Eigenverantwortung sehr wichtig. Dort wo sich aber Menschen/Betriebe/Vereine sich aber nicht selber helfen können oder unverschuldet in eine Notlage geraten, ist natürlich auch Unterstützung seitens der öffentlichen Hand gefragt. Als ehemalige Gemeindeschreiberin und Kantonsrätin (LU) weiss ich, wie man Lösungen erarbeitet und umsetzt.

Wieso mir diese Themen am Herzen liegen

Alles hängt irgendwie zusammen: Familie – Arbeitsmarkt – Vereine etc.. Damit alle Rädchen ineinandergreifen können, ist es wichtig, dass diese Rädchen «gut geschmiert» sind.
Sollte eines «blockieren» wirkt sich das auch auf die anderen aus.

Halten wir also dieses Räderwerk am Laufen! Dazu braucht es den Beitrag von allen!

Social Media